Dr. Joachim Klein


Der ImuPro-Test kann in einer umfangreichen Blutanalyse erhöhte Mengen spezifischer IgG-Antikörper gegen bestimmte Nahrungsmittel identifizieren, das heißt ein persönliches Nahrungsmittel-Immunprofil („ImuPro“).

Die entscheidende Frage ist: Was ist die Ursache für vorhandene Beschwerden und wodurch werden sie ausgelöst? Erst wenn diese Frage beantwortet ist, lassen sich Beschwerden bekämpfen. Dabei kann der ImuPro- Test helfen.

Man weiss heute,

dass viele chronische Beschwerden durch Entzündungsreaktionen verursacht werden können. Wichtig ist daher festzustellen, was genau die Ursache dieser Entzündung ist, denn es gibt viele mögliche Auslöser. Insbesondere dann, wenn man keine anderen Erreger als Ursache für diese Entzündungen findet, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass auch Nahrungsmittel solche Erkrankungen verursachen könnten. Damit Nahrungsmittel Entzündungen auslösen können, müssen auch spezifische Antikörper gegen diese Nahrungsmittel vorhanden sein. Solche Antikörper lassen sich mit ImuPro nachweisen.

Wieviele Allergene werden getestet?

Der ImuPro ist ein umfangreicher, sehr sensibler Nahrungsmittel – Allergie – Test zum Aufspüren der zunehmend zahlreichen Sensibilisierungen. Allzu oft können solche Allergien Schuld an Blähungen, Sodbrennen, Müdigkeit, Durchfällen, Verstopfung, Ausschlägen, Kopfschmerzen, Infekt-Anfälligkeiten sein und häufig auch von hartnäckigem Übergewicht.

Circa 100 bis 300 verschiedene Nahrungsmittelallergene werden getestet, je nach den gewünschten oder vermuteteten Ursachen. Um einen ersten Überblick zu gewinnen, empfehlen wir zunächst den Screening – Test durchzuführen. Dazu ist nur eine einfache Blutentnahme notwendig und wir können mit überschaubaren Kosten einen wichtigen Überblick über Ihre potentiellen Nahrungsmittelreaktionen bekommen. Falls dann ein großer Test (100 bis 300 Allergene) Sinn macht bzw. erforderlich wird, werden die Kosten für diesen Screening – Test vom Gesamtbetrag abgezogen.

Welche Tests es im einzelnen gibt bzw. wir für Sie durchführen und was diese kosten, können Sie gern mit Dr. Klein besprechen. Auch in der Gesundheitspraxis Freudenberg werden die ImuPro Tests regelmäßig angewendet.

 

und so sieht der Test aus