Dr. Joachim Klein


Wenn Ihr Körper mal nicht mehr so funktioniert, wie Sie es eigentlich erwarten, dann können biologische Entgiftungen oder biologische Aufbaukuren aktut, sicher und schnell Abhilfe schaffen.

Leiden Sie unter:

  • Schlappheit
  • Zunehmender Müdigkeit
  • Leistungsschwäche
  • Chronischem Erschöpfungs-Syndrom
  • Fehl- und / oder Mangelernährung

oder unter Leistungsdefiziten nach:

  • längeren und/oder schweren Erkrankungen,
  • körperlichem und/oder nervlich-seelischem Zusammen­bruch
  • Sportverletzungen
  • Vergiftungen

oder sind Sie vermehrt Umweltgiften, Medikamentennebenwirkungen, Nikotin, Alkohol, ausgesetzt?

Dann können wir Ihnen mit der Biologischen Aufbaukur Hilfe anbieten.

Vor allem unsere Leber wird durch die Vielzahl an Giftstoffen, die wir regelmäßig aufnehmen, erheblich belastet (Umweltgifte, Medikamente, Alkohol etc.). Mit speziellen Infusionen können wir einen sinnvollen Ausgleich schaffen, die Risiken reduzieren und neue Kraft, Ausdauer, Vitalität und geistige Frische schaffen.

Bei der Biologischen Aufbaukur wird

  • ein Getränk verabreicht, bestehend aus einem Gemisch spezieller Aminosäuren mit Aufbauwirkung, einem wohlschmeckenden biologischen Entgiftungsmittel, einem Aufbaumittel für die Darmflora und Orthomolekularen Substanzen (Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen)
  • Dann bekommen Sie eine Infusion in eine Armvene bestehend aus speziellen Aminosäuren im wesentlichen mit Entgiftungswirkung und weiteren orthomolekularen Aufbaustoffen
  • abschließend bekommen Sie eine Injektion in einen Gesäßmuskel bestehend aus einem Cocktail aus weiteren Aufbau-Vitaminen

Das oben beschriebene Behandlungsschema wird in der Regel zehn bis zwölf mal also insgesamt 3 bis 4 Wochen lang jeweils montags, mittwochs und freitags durchgeführt.

Mit der biologischen Aufbaukur ist eine weitere Therapiemöglichkeit im Gesundheitsbereich von der Ärztegesellschaft für Gesundheitsmedizin und Prävention (WGfBL) entwickelt worden. Sie wirkt speziell bei muskulärer Schwäche (auch Herzmuskelschwäche) und bei nachlassender geistiger Leistungsfähigkeit, insbesondere dann, wenn ein nutritiver Defizit an verzweigtkettigen Aminosäuren vorliegt. Ferner ist ihr Einsatz erfolgversprechend bei verstärktem Anfall von Ammoniak und Hinweisen einer beginnenden hepatischen Enzephalopathie.

Die Biologische Regenerationskur ist eine Kombination aus Injektionen von Thymuspeptiden und B-Vitaminen die unter anderem Folsäure enthalten. Verabreicht werden diese Präparate in einer Serie von 8 – 12 Injektionen in einem Zeitraum von 2 – 6 Wochen. Hierdurch wird ein addierender Effekt von den bekannten Thymus-Injektionskuren (siehe auch Immunmodulation) und den oft verwendeten “Medivitan-Aufbauspritzen-Kuren” erreicht Die Biologische Regenerationskur sollte am besten ein- bis zweimal pro Jahr verabreicht werden. Günstiger Zeitpunkt ist im Herbst (nach erfolgter Grippeschutzimpfung) und im Frühjahr. Aber auch zu jeden andern Zeitpunkt ist die Biologische Regenerationskur möglich. Sie stellt die preiswertere Variante des AP-Immuns und aller energiesteigernden medikamentösen Möglichkeiten dar, wobei der Schwerpunkt auf das Immunsystem gerichtet ist.

Die Indikationsgruppen sind damit zumeist auch:

  • Patienten ab dem 50. Lebensjahr
  • Krebspatienten
  • immungeschwächte und immunsupprimierte Patienten (Chemotherapie, Kortison, Basistherapie bei Rheumatikern, nach Radiatio)
  • Patienten in der Rekonvaleszenz

Dr. Klein bietet in diesem Bereich schon seit vielen Jahren sinnvolle diagnostische und therapeutische Optionen an. Zu dem Thema finden Sie auch weitere Informationen unter Gesundheitspraxis Freudenberg.